Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Jonathan Jaeger vom SV 90 Fehrbellin e.V. mit 897 Holz den Mannschaftsbestwert

Text: Prignitzer Keglerverband e.V.

SVL Seedorf 1919: Für die Ländervergleichsspiele in der Hansestadt Bremen war Seedorfs Mathias Metzdorf für die Auswahl des Sportkeglerverbandes Brandenburg (SKVB) nominiert. Hinter Berlin (7162 Holz) und Schleswig-Holstein (7133) erkämpften die "Roten Adler" (7130) die Bronzemedaille.

Schon nach dem ersten Spieltag lagen die Brandenburger aussichtsreich im Rennen im Kampf um die Bronzemedaille. Unter anderem hatte Metzdorf mit 894 Holz angeschoben, währendessen Jonathan Jaeger vom SV Neunzig Fehrbellin EV mit 897 Holz den Mannschaftsbestwert markierte. Mit insgesamt 3560 Holz lag der SKVB nur 10 Holz hinter den Niedersachsen auf Platz 4. Mit 3593 zu 3580 schienen die Landesverbände Schleswig-Holsteins und Berlins den Pokalsieg unter sich ausmachen zu wollen. Den Bestwert des Wochenendes erzielte der Hamburger Mike Krüger mit 913 Holz.

Am zweiten Spieltag eröffnete mit 890 Holz erneut Mathias Metzdorf für Brandenburg. Mit starken 910 Holz schob 90'er Jonathan Jaeger nicht nur das Mannschaftshöchstholz, sondern auch das drittbeste Ergebnis des gesamten Wettbewerbs. Mit 3570 Holz hatten die Kegler des SKVB am zweiten Tag nochmals eine Schippe drauf gelegt und insgesamt 7130 Holz erzielt, wodurch man schlussendlich sogar mit Silber liebäugeln konnte.

Für die Damen des SKVB verlief der Ländergleich nicht ganz so erfolgreich. Mit 7016 Holz belegten die Brandenburger Keglerinnen Platz 6. Mit 7109 Holz ging auch hier die Goldmedaille in die Bundeshauptstadt.

Die Ergebnisse findet ihr auf www.kegeln-prignitz.de

06.09.2022

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 07. September 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Aktuelles

Preisskat & Preisrommé